Rezension "Mäxchen"


  Der kleine Racker "Mäxchen" 10 / 2013  
 

Yorkshire Terrier Hund Max

"Hallo Ihr Lieben, ich bin Mäxchen,

mittlerweile 5 Jahre alt. Am 08.05.2013 nahm mein bisher kurzes Leben eine rabiate Wende, womit ich so - und auch meine Hundemami - niemals gerechnet hätten. Da ich irgendwie nicht aus meiner „Flegelphase“ komme und dadurch öfters nicht mehr auf die Kommandos gehört habe, musste ich mich einer Auffrischung in der Hundeschule „unterziehen“. An dem besagten Tag hatte sich mein Training, bevor es überhaupt begonnen hatte, bereits erledigt, da ein großer Mischlingshund der Meinung war, ich sei Beute für ihn. Ich hatte nicht mal die Chance, ihn anzubellen...

Und dann begannen sechs qualvolle Wochen in der Klinik: die vielen Bisswunden zuheilen lassen, Fieber und Eiterherd aus dem Körper bekommen, MRT und Röntgen über sich ergehen lassen etc. und nicht zuletzt die OP‘s, damit ich meine Pfote wieder benutzen kann. Ich glaub, meiner Hundemami ging es stellenweise schlechter als mir, obwohl ich ab & zu zwischendurch auch bei ihr sein durfte. Als ich dann endlich meine erste OP hinter mir hatte und endlich wieder ganz nach Hause zu meiner Hundemami durfte, ging es am Juli mit der Hundephysiotherapie los.

Meine Hundemami hat eine ganz tolle und liebe Physiotherapeutin, die Katrin, für mich gefunden, die sogar zu mir nach Hause kommt - was für ein toller Service! Bei den ersten drei Besuchen von ihr musste ich sie natürlich erst Mal anbellen. Aber dann lief ich ihr schon freudig entgegen. Ich bin auch immer ganz tapfer bei den Behandlungen gewesen, auch wenn es manchmal ganz schön weh getan hat - aber wenn es der Heilung und Genesung dient, nehme ich auch diese Schmerzen noch in Kauf. Denn schließlich muss ich doch meinem Ruf als „kleiner Racker und Wildfang“ weiterhin gerecht werden.

Manchmal hab ich mich allerdings gefragt, mit was sie alles bei mir ankommt und ob ich das wirklich alles mitmachen muss:

So ein komischer Kasten mit bunten Strippen dran…

...Strümpfe, die mit Steinchen gefüllt wurden…

...Blaue Unterlagen, die so komisch wackeln, wenn ich drauf stehe…

...aber die Leckerchen, die Katrin immer für mich hatte - die waren voll gut, da hab ich echt reingehauen!

Die Physiotherapie war das Beste, was der Arzt vorschlagen konnte. Ich habe schon viele Fortschritte gemacht - da hat Katrin echt was drauf, die kann ich einfach nur weiterempfehlen.

Mittlerweile hab ich auch meine zweite und hoffentlich letzte OP hinter mir. Und auch hier weiß ich jetzt, dass ich mich auf Katrin und ihre tolle Physiotherapie verlassen kann.

SchreibfederAlso liebe Hundefreunde und Hundemama‘s und -papa‘s: wenn ihr mal eine Physiotherapeutin benötigt -> nehmt Katrin!

Mit lieben Hundegrüssen

Mäxchen"


>Zurück zur Übersicht<

 


Copyright © 2011 - 2017 HundUmWohl Tierphysiotherapie Potsdam. Alle Rechte vorbehalten. | Mirrors | Sitemap | Impressum | AGB


cleo190pxtranslinks.png
balldogrechts329px.png
headerkatze.png